Schriftgröße ändern
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Gästebuch

27: E-Mail
26.04.2018, 16:14 Uhr
 
Sehr geehrte Kameraden der FFW Mulda,

bezugnehmend auf den MDR Bericht zum Unfall Eures TLW , bei dem zwei Kameraden verletzt wurden, möchte ich mein aufrichtiges Mitgefühl zum Ausdruck bringen!
Zu meiner Familie gehört auch ein Kamerad einer FFW im Erzgebirge, schon aus dem Grund mein direktes Schreiben an Euch, verbunden mit der Hoffnung, daß sich die beiden Feuerwehrleute gut erholen und wieder genesen- und Ihr vom Landkreis jede Unterstützung bekommt!
In diesem Sinn verbleibe ich mit besten Grüßen an Eure FFW und die beiden Unfallopfer!

Ingo Kerber
08340 Schwarzenberg
 
26: E-Mail
26.04.2018, 14:12 Uhr
 
Hallo aus dem Ruhrgebiet,
Heute habe ich mit bedauern im mdr Fernsehen von Unfall der beiden Feuerwehrkameraden mit Ihrem Tanklöschfahrzeug ges3hen.
In der Hoffnung das es den beiden bald besser geht wünsche ich gute Besserung aus Bochum NRW.

Mit freundlichen Grüßen aus Bochum OT Höntrop NRW
Walter Brasgalla
 
25: E-Mail
27.09.2016, 17:47 Uhr
 
Hallo aus dem Ruhrgebiet,
Durch das Ärmelabzeichen der FFW Mulda das ich bei "eBay" gesehen habe bin ich auf euch gekommen.
Klasse Seiten, ein Lob an den Webmaster. Leider ist nichts über eure Feuerwehr zu sehen besteht die Möglichkeit durch diesen Eintrag mit der FFw Mulda in Kontakt zu treten?

MfG
Walter Brasgalla HFM a.D. FF Stadt Bochum Löscheinheit 14 Höntrop NRW
 
24: E-Mail
02.03.2016, 14:29 Uhr
 
Am 29.02.2016 wurden wir zu einem Einsatz auf der Verbindungsstraße zwischen Zethau und Voigtsdorf gerufen. Bei der Hinfahrt zum Einsatzort mussten wir, ca. 500 m vor dem eigentlichen Einsatzort, auf eben dieser Verbindungsstraße eine starke Steigung befahren. Aufgrund der widrigen Wetterlage kam unser Bergungsfahrzeug auf dieser steilen Straße nicht mehr vorwärts und rutschte, trotz Schneeketten, wieder ca. 50 m ungelenkt rückwärts. Nur durch den Anstoß an einen am Rand stehenden Baum konnte ein weiterer Absturz vermieden werden. Die Straße war so glatt, dass selbst die Ordnungskräfte der Verkehrspolizei sich teilweise nicht auf den Beinen halten konnten.
Ein wieder Ausfahren des LKW lehnten wir, mit Hinblick auf die sehr glatte Steigung und der Möglichkeit eines erneuten Abrutschens ab. Die Polizei versuchte krampfhaft ein Winterdienstfahrzeug zu ordern, welches aufgrund Zuständigkeitsunverständnis und Ablehnung seitens der Straßenmeisterei und auch vom örtlichen Gemeindevorstand / Bauhof, nicht gelang.
So suchten wir selbst nach Hilfe und fanden diese bei den freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern der Fa. Appermann-Reinigung aus Freiberg die umgehend mit einem Multicar mit Schneepflug und Streueinrichtung sich auf den Weg nach Zethau machten und uns diese Steigung von Schnee und Eis befreiten. Erst danach konnten wir unser Bergungsfahrzeug aus der misslichen Lagen befreien.
Großer Dank gilt auch den Anwohnern, die uns mit warmen Tee versorgten, denn die Temperaturen von -2 Grad und der immer noch anhaltende Schneefall sorgte bei uns mit der Zeit für das eine oder andere Kältegefühl.
Alles in allem konnte das Fahrzeug komplett schadensfrei wieder in Einsatz genommen werden.
Vielen Dank an alle Helfer vor Ort.

Auto Walther e.K. - 09599 Freiberg
Abschlepp- und Bergungsdienst
 
23: E-Mail
12.02.2016, 23:30 Uhr
 
Hallo

Ich bin Bj. 78 und war als Kind zw. 86-89 im Ferienlager in Mulda.
Es war eine sehr schöne Zeit. Ich Frage mich was aus dem Haus heute geworden ist. Leider habe ich keine genaue Adresse. Stichwörter wie: Go-Kart fahren, Schneewitchen-Zimmer, Wanderung zur Schwedenhöhe. Es war glaube ich ein 2 Stöckiges Haus. Meine Mutter arbeitete damals im Druckkombinat Berlin. Über Bilder, Adresse oder sogar damalige Ferienkinder Infos wäre ich sehr dankbar.

Infos an PC2000@arcor.de
 
22: E-Mail
17.11.2015, 23:55 Uhr
 
Gruessen an Mulda, Freiberg, und Zethau: Heute ist 17 November, 2015. Ich habe so viel Geschicke bei computer ueber Sachsen gelernt. Geschwister Scholl Gymnasium, Backeri Schmieder und Filiallain, und ein Universitait. Leben fuer Libertie, Equality, and good backhome again Weihnachts-Torten. Gruessen aus Bakersfield, Kalifornia. U.S.A. Wir brauchen Tourismus von Zethau... Leb Wohl.
 
21: E-Mail
08.08.2015, 22:06 Uhr
 
Mein Großvater Johannes Gottlob geb. 1865 in Helbigsdorf, gest.1944 in Dresden, kennt jemand die Verwandschaftslinie??
 
20: E-Mail
01.07.2014, 05:43 Uhr
 
Ich freue mich so viel von Mulde zu wissen. Die Geschichte von 1933 bis 1989von Freiberg, Zethau, und Mulde in U.S.A. ist schwer zu finden. Keep me informed. Viele Gruessen aus Bakersfield, Kalifornien, U.S.A. Steven Schmieder
 
19: E-Mail
14.05.2014, 17:37 Uhr
 
Hallo 1.TT-Mannschaft!
Zu Eurem Sieg im Relegationsspiel und somit doch noch zum Aufstieg in die 2. BZ.-Klasse, möchte ich Euch recht herzlich gratulieren. Ich wünsche Euch für die kommenden Aufgaben viel Erfolg und drücke Euch die Daumen.
Freundl. Grüße und toi ,toi, toi!
Arno Kuttig
 
18: E-Mail
26.04.2014, 15:05 Uhr
 
Hallo!

Ich bin Fan von Tanne M.C.
Ich wüßte gerne, ob er tatsächlich in Mulda geboren wurde. So steht es auf der Wikipedia-Seite von Mulda. In meiner Kartei steht allerdings, dass er gebürtiger Freiberger ist.

Wenn das jemand weiß, würde ich mich über eine Nachricht freuen.
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.