Wir sind eine
Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen

 
Helbigsdorf Gasthof | zur StartseiteZethau Ortsansicht | zur StartseiteMulda Ortsansicht | zur StartseiteZethau Flachsmuseum | zur StartseiteHelbigsdorf Ortsansicht | zur StartseiteHelbigsdorf Kirche | zur StartseiteZethau Grüne Schule | zur StartseiteMulda Rathaus | zur StartseiteMulda Kirche | zur Startseite
 

Pressemitteilung LRA Mittelsachsen: Mit Engagement zum lebenswerten Dorf - Niedersteinbach macht’s vor

In dem kleinen Ort bei Penig entfällt durch den Schulabriss der letzte gemeinsame Treffpunkt für die Gemeinschaft. Eine aktuelle Mutmach-Geschichte erzählt, wie durch kreative Menschen und die Unterstützung der Nestbau-Zentrale ein neues aktives Dorfleben entsteht.

 

Dörfer im ländlichen Raum gelten heute oft als abgeschieden und langweilig. Treffpunkte wie Gaststätten, Schulen, Kindergärten fallen weg – und damit zentrale Plätze für Austausch und Miteinander. 

 

Dass man auch diesen Entwicklungen begegnen und mit Enthusiasmus sowie einem hilfreichen Netzwerk ein Dorf „wiederbeleben“ kann, zeigen besonders Engagierte aus Niedersteinbach. Als vor ein paar Jahren dort die letzten Ankerpunkte für Gemeinschaftlichkeit wegfallen, gründen Kathrin Leberecht und Marcel Tischer mit weiteren Mitgliedern den Verein „nistplatz e.V.“ Er steht für den Niedersteinbacher Dorfplatz und hat sich zum Ziel gesetzt, den Ort aktiv und gemeinsam für alle Altersgruppen zu gestalten. „Mit dem Verein können wir Gelder für die Belebung des Dorfes akquirieren“, begründet die stellvertretende Vereinschefin Kathrin Leberecht die Entscheidung.

 

Die Nestbau-Zentrale bot vor allem zu Beginn der Neuorientierung mit dem Verein hilfreiche Unterstützung: „Auf der Internetseite der Nestbau-Zentrale informierten wir uns über Förderaufrufe und Wettbewerbe. Nach einem Telefonat mit Nestbau-Koordinatorin Helen Bauer hatten wir einen guten Überblick über weitere Möglichkeiten und Kontakte, die unsere Vereinsarbeit bereichern“, erinnert sich Vereinsvorsitzender Marcel Tischer.

 

Niedersteinbach gewinnt mit diesem Engagement nicht nur Wettbewerbe. Es gewinnt auch an Zusammenhalt und Attraktivität. Und zeigt, dass der ländliche Raum durch aktives Engagement ein liebenswerter „Nistplatz“ für Jung und Alt sein kann.

 

Während einer Mitmach-Aktion für Familien im Dorf traf Nestbau-Koordinatorin Helen Bauer die Vereinsmitglieder wieder für ein Interview. Die entstandene Mutmach-Geschichte gibt Einblick in den Niedersteinbacher Weg und zeigt aus eigenen Erfahrungswerten auf, was für ein aktives Dorfleben erforderlich ist: https://www.nestbau-mittelsachsen.de/informationen/mutmach-geschichten.html

 

 gemeinschaftlich von Familien aus dem Dorf gestalteter Zaun, Copyright Bianka Behrami    Vereinsmitglieder und Kinder aus dem Dorf beim Gestalten von großen Spielbrettern, Copyright Bianka Behrami 

 

 v.l.n.r.: „nistplatz“-Vereinsmitglieder Kathrin Leberecht und Marcel Tischer im Gespräch mit Nestbau-Koordinatorin Helen Bauer, Copyright Bianka Behrami    Blick auf den Backofen, der durch erfolgreiche Teilnahme am simul+ Mitmachfond erworben werden konnte, Copyright Bianka Behrami 

 

                                    Mutmach-Geschichte Niedersteinbach 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 12. März 2024

Weitere Meldungen

Stellenausschreibung Fachbedienstete/r für Finanzwesen (m/w/d)

Stellenausschreibung Fachbedienstete/r für Finanzwesen (m/w/d)

Ehrenamtskarte beantragen

NEU: In der Gemeinde Mulda/Sa. können ab sofort ehrenamtlich Tätige die Sächsische ...