Schriftgröße ändern
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Christliches Kinderhaus Zethau

Vorschaubild

Freier Träger Kinderarche Sachsen e.V.

Schwingereiweg 1 a
09619 Mulda/Sa.

Telefon (037320 ) 1742
Telefax (037320) 809717

E-Mail E-Mail:

Vorstellungsbild

Liebe Eltern,

für die Planung der Belegung und der entsprechenden Eingewöhnungszeiten in unseren Kindereinrichtung bitten wir um Ihre Anmeldung, falls Ihr Kind einen Platz in unserer Einrichtung benötigt.

 

Es wird gebeten, besonders Kindergartenplätze rechtzeitig anzumelden.

 

Antragsformulare zur Aufnahme in die Kindereinrichtung bitte hier klicken ....

 

Von 0 – 100: Willkommen in unserem Kinderhaus!

Mitte Januar startete der Keramikkurs im Kinderhaus Zethau. Neun Teilnehmerinnen lassen sich von Töpfer Bertram Thomas in die Kunst der Keramikherstellung einweisen und haben sehr viel Spaß daran. Bei Interesse planen wir auch im nächsten Winter wieder so einen Kurs. Bitte sprechen Sie uns an!

 

Buchwerkstatt im Kinderhaus

Wie entstehen Bücher? Wie kommen die Geschichten ins Buch? Und woraus besteht Papier? Die Vorschüler des Christlichen Kinderhauses „Ankerplatzes“ gehen zur Zeit in der Buchwerkstatt diesen Fragen nach. Unter Anleitung der Medienpädagogin Frau Baier tauchten die Kinder in die Papierwerkstatt ein und stellten selbst Papier her. Auch die ersten Fantasiebilder für die Erzählwerkstatt wurden von den Kindern gemalt. Die Kinder sind mit großer Begeisterung bei der Sache und können es kaum erwarten Ende Januar ihre eigenen Bücher vorzustellen!

 

Lied der Kletterinsel (Frei nach „Eine Insel mit zwei Bergen“)

Eine Buche mit viel Ästen und dem dichten Blättermeer,

mit viel Platz sich zu verstecken und zum Klettern noch viel mehr.

Nun war krank die schöne Buche, ringsherum war alles braun.

Leider mussten wir uns trennen von dem schönen Kletterbaum.

Oh, oh, oh, oh,…….

Alle Kinder waren traurig, etwas Neues musste her

Zum Verstecken und zum Klettern und zum Spielen, bitte sehr!

Darum sammelten wir fleißig viele Monate dafür.

Das Ergebnis ihrer Spende, ja das sehen Sie heut‘ hier!

La, la, la, la, …………….

Eine Insel mit zwei Stangen und dem Stamm zum Balancier´n,

oben kann man sich langhangeln, viel zum Klettern seht ihr hier.

Unten kann man sich verstecken, klettern an der Wand empor,

voller Freude singen wir nun unser Danke heut im Chor:

Danke, danke,…

Mit diesem Lied bedankten sich die Kinder und die Mitarbeiterinnen des Kinderhauses für alle Unterstützung bei der Verwirklichung ihres Klettertraumes.

Alle Spender erhielten außerdem ein gebasteltes Dankeschön. Ein besonderer Dank geht nun noch auf eine lange Reise. Die Stiftung Herzog von Arenberg aus dem Emsland steuerten mehr als die Hälfte des benötigten Betrages bei! Leider konnte kein Vertreter zur feierlichen Übergabe dabei sein.

Herbstzeit – Erntezeit

Auch in diesem Jahr haben die Kinder des Kinderhauses ihre Kartoffel „Holly Ankerplatz“ auf dem Biohof Weidensdorfer angebaut. Am 13.09.19 war es nun soweit – die Kartoffelernte stand an. Die Vorschüler des Kinderhauses machten sich auf den Weg und buddelten und gruben fleißig die Kartoffeln aus. Leider konnten wir nur wenige Kilos unserer Kartoffel ernten – aufgrund des trockenen Sommers. Dafür gab es noch lauter bunte Kartoffeln auszugraben: rote und lilafarbene, fast schwarze. Bei Kartoffeln und Quark konnten sich die Kinder nach der Ernte stärken und gleich alle Sorten verkosten. Vielen Dank an Gabi Mayer und allen Mitarbeitern für die ereignisreiche Zeit auf dem Bauernhof!

 

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Nominiert für den Kita-Preis

(07.11.2017)

Initiative „Zethau bewegt sich“ ist als einziges sächsisches Bündnis im Rennen

Das christliche Kinderhaus „Ankerplatz“ in Zethau – seit Mai 2016 Modellstandort für ein Eltern-Kind-Zentrum – gehört mit seiner Initiative „Zethau bewegt sich“ zu den 15 Nominierten für den Deutschen Kita-Preis in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“.

Der Preis, der erstmals am 3. Mai 2018 vergeben wird, würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühe Bildung. Die Besonderheit des neuen Preises: Die Auszeichnung nimmt insbesondere gute Prozesse in den Blick und fokussiert sich nicht ausschließlich auf gute Ergebnisse.

Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Aus der Gruppe der Nominierten werden in den nächsten Monaten je zehn Finalisten pro Kategorie ausgewählt, die ab Ende dieses Jahres von Experten besucht und begutachtet werden.

Ob das Bündnis um die Kinderarche-Kita in Zethau dabei ist, entscheidet sich im November. „Schon die Nominierung ist für uns eine große Wertschätzung der guten Zusammenarbeit aller Akteure im Ort“, sagt Einrichtungsleiterin Andrea Schmieder. Bereits seit 2014 hat sie sich mit dem Kinderhaus-Team auf den Weg gemacht, ein lebendiger und attraktiver Ort für Kinder und Familien zu werden, der weit mehr bietet als eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung. Als Begegnungsort für Groß und Klein bietet die Einrichtung gemeinsam mit lokalen Partnern genau das, was Kinder, Familien und Interessierte an Angeboten brauchen – und zwar genau dort, wo Kinder und Familien sowieso sind: in der Kita im Ort. Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung und dem Didacta-Verband.

Mehr Infos auch unter: www.deutscher-kita-preis.de

 


Fotoalben