Wir sind eine
Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen

 
Zethau Grüne Schule | zur StartseiteZethau Flachsmuseum | zur StartseiteHelbigsdorf Ortsansicht | zur StartseiteMulda Ortsansicht | zur StartseiteHelbigsdorf Gasthof | zur StartseiteMulda Kirche | zur StartseiteHelbigsdorf Kirche | zur StartseiteZethau Ortsansicht | zur StartseiteMulda Rathaus | zur Startseite
 

Naturkinderhaus Mulda

Foto Kinderarche Sachsen

 

Herzliche Einladung zum Krabbeltreff

 

Wir laden alle Eltern mit ihren Kindern im Krabbelalter (ca. ab 8 Monaten) in unser Naturkinderhaus ein. Lernen Se unser Haus kennen und kommen Sie ins Gespräch mit anderen Eltern. In gemütlicher Atmosphäre singen und spielen wir miteinander und ihre Kinder können erste Kontakte knüpfen. Wir treffen uns von 9.45 bis 10.45 Uhr im Spielzimmer der Nestgruppe "Sonnenstrahlen".

Wir, die Erzieherinnen, Christina Schlesier und Jenny Reschke, freuen uns auf Ihren Besuch am 24.10.2023.

 

________________________________________

 

Wieviel wiegt eigentlich eine Kuh?

 

Hätten Sie die Antwort gewusst? Wenn nicht, dann fragen Sie doch mal die Kinder der Waldlichtung, Blumenwiese oder die Hortferienkinder. Diesen tierischen Fragen wie: 

Wieviel Kälbchen bringt sie pro Jahr zur Welt? Wie lange ist dieses vorher im Bauch? Welche Fellfarben können Kühe haben? Wie viele Mägen hat eine Kuh?

sind die Kinder am passenden Ort nachgegangen – im ortsansässigen Kuhstall. Dabei haben die Kindergartenkinder doch sehr gestaunt, dass es im eigenen Ort einen so großen Stall gibt. Die Mitarbeiter Herr Schulze und Herr Bellmann haben einen Rundgang angeboten. Die Kinder haben den Aufbau des Stalls kennen gelernt, waren bei der Fütterung dabei und konnten selber mit füttern. Aufregend war natürlich auch der Besuch bei den Kälbchen. Als die Ferienkinder im Stall zu Besuch waren hatte sich ein Kälbchen am Bein verletzt und ein Tierarzt war vor Ort. Das war natürlich sehr spannend und interessant für die Kinder.

Die Kindergartenkinder haben das Thema Milch dann noch weiter aufgegriffen und unter anderen selber Butter hergestellt, Molke, Buttermilch und allerlei Milchprodukte ausprobiert.

Die größeren Hortkinder konnten im Anschluss vom Stallbesuch bei einem Quiz der Hortkolleginnen gleich nochmal ihr Wissen testen. Das kam so gut an, dass es in den Folgetagen der Osterferien nochmal wiederholt werden musste. Also falls Sie die Fragen oben nicht beantworten können und wir es hier an der Stelle auch nicht tun, dann fragen Sie doch mal die Kita- oder Ferienkinder, die dabei waren.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Fr. Schubert für die Anregung und Kontaktvermittlung und den Mitarbeitern vom Stall.

Das es in Mulda nicht nur viel Tierisches zu entdecken gibt wissen unsere Kinder. Aber einiges im Ort ist für manchen trotzdem immer noch Neu. Unter anderem, dass es in Mulda auch eine kleine, feine Möglichkeit gibt zum Bücher ausleihen. So manchen Vorschüler war dies neu und sie hatten viel Freude beim Entdecken. Da wir im letzten Jahr so begeistert waren von
Fr. Schaarschmidts Einladung und dem Schnuppervormittag wollen wir dies gerne fest im Vorschuljahr als Aktion für die Großen mit einbauen. Gemeinsam mit Fr. Kaden und
Fr. Dippmann haben diese sich quasi auf Bücherentdeckertour begeben. Aufmerksam haben sie zugehört, sich die Bibliothek und Ausleihe erklären lassen und vor allem in den tollen Büchern gestöbert. Sicher wird so manches Elternteil mit seinem Kind demnächst nochmal dort zu Besuch sein oder mit Blick auf die Vorfreude des Lesen Lernens dann regelmäßig. 

Vorfreude haben die Vorschüler so langsam auf ihre Zuckertütenfestwochen und Ausflüge, die noch kommen. In diesem Jahr geht unsere Reise mit den Vorschülern zurück bis ins Mittelalter. Aber ihr lieben Leser lasst euch sagen, wir werden noch nicht alles verraten und auf weitere Neuigkeiten müsst ihr warten. Bis dahin Gehabt euch wohl.

Bianca Beyer

Naturkinderhaus Mulda

________________________________________

 

 

Liebe Eltern,

für die Planung der Belegung und der entsprechenden Eingewöhnungszeiten in unseren Kindereinrichtung bitten wir um Ihre Anmeldung, falls Ihr Kind einen Platz in unserer Einrichtung benötigt.

Es wird gebeten, besonders Kindergartenplätze rechtzeitig anzumelden.

 

Antragsformulare zur Aufnahme in die Kindereinrichtung bitte hier klicken .... 

Jedes Kind ist bei uns willkommen

Im Naturkinderhaus Mulda können bis zu 108 Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt in einer Nestgruppe und weiteren altersgemischten Gruppen sowie bis zu 80 Hortkinder betreut werden. In Einzelfällen nehmen wir auch Kinder unter einem Jahr auf.

Überall Natur erleben

Mannifaltige Bezüge zur Natur, beispielsweise im nahe gelegenen Wald, durch Kooperation mit einem regionalen Bauernhof, durch bewussten Umgang mit Nahrungsmitteln und das intensive Erleben der Jahreszeiten ermöglichen eine Sensibilisierung der Kinder für den Kreislauf des Lebens, für Nachhaltigkeit und für die Gesunderhaltung des eigenen Körpers.

Dem Kreislauf des Lebens auf der Spur

Die pädagogische Arbeit des Naturkinderhauses Mulda orientiert sich an den Jahreszeiten. Um den natürlichen Kreislauf des Lebens in den Alltag der Kinder einzubeziehen, schaffen wir innerhalb des Geländes sowie außerhalb im Wald und in der näheren Umgebung Anreize, diesem Kreislauf auf die Spur zu kommen. Außerdem prägen weltliche und christiliche Feste den Jahreslauf im Naturkinderhaus. Dazu arbeiten wir eng mit dem christlichen Kinderhaus Zethau zusammen.

Für einen guten Start in der Schule

Vorschulförderung verstehen wir als Förderung vom ersten Tag in der Einrichtung an. Um für die Schule - und die Gestaltung des Lebens - optimale Voraussetzungen zu schaffen, fördern wir das Selbstvertrauen der Kinder, üben soziale Kompetenzen und stärken die Wahrnehmung des eigenen Körpers und dessen Gesunderhaltung. Altersspezifische Angebote im letzten und vorletzten Jahr vor dem Übergang in die Grundschule fördern die ganzheitliche Entwicklung der Kinder und schaffen opitimale Startbedingungen für den neuen Lebensabschnitt.

 

 

 

 

Kontakt

Freier Träger: Kinderarche Sachsen e.V.

Straße zum Neubaugebiet 6
09619 Mulda/Sa.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

von 06.00 bis 16.30 Uhr 

 

Leiterin: Diplom-Sozialpäd. Andrea Dolatkiewicz